19. Staatsprämienschau beim Landeserntedankfest in Magdeburg

Auch in diesem Jahr fand die Staatsprämienschau der drei- bis sechsjährigen Stuten für Pony- und Spezialrassen im Rahmen des Landeserntedankfestes im Elbauenpark in Magdeburg statt.
Alle sechs vorgestellten Haflingerstuten konnten den begehrten Titel „Staatsprämie“ mit „nach Hause“ nehmen.

Den Siegertitel mit einer Gesamtnote von 8,14 sicherte sich die bereits 6-jährige „Meira“ (Eintragung: 8,21, LP: 7,9, Schau: 8,3), eine Natiello-Tochter aus der Zucht der Wachtel GbR in Estedt und im Besitz von Sabrina Markmann aus Dannigkow.
Dicht gefolgt plazierte sich die 3-jährige Haflingerstute „Bell“ (Wirbelsturm P-Neuland-Sommernacht), gezogen von Rüdiger Willno aus Lindau und ausgestellt von Sven und Rainer Generotzky aus Herford mit einer Gesamtnote von 8,13 (Eintragung: 8,07, LP: 7,93, Schau: 8,3).
Mit der Endnote 7,94 konnte sich die Blitz-U-Tochter „MK Holly“ ebenfalls den Staatsprämientitel sichern. Sie erzielte in der Stutbuchaufnahme eine 7,71, in der Leistungsprüfung die 8,4 und im Schauergebnis die 7,7. Züchter und Besitzer dieser Stute ist Michael Kersten aus Rochau.
Des Weiteren konnte „Gesa“ (Attac-Woodland-Straden) von Hartwig Horsch aus Kremkau nach Ablegung einer erfolgreichen Leistungsprüfung (8,23 Punkte) und einem Schauergebnis von 7,5 in der Gesamtwertung die Endnote 7,84 erreichen (Eintragung: 7,79).
Auch „Maira“, eine Tochter des DSP Amore Mio (Aristorin-Adriano) aus der Zucht von Matthias Woitek (Mechau) erhielt den Staatsprämientitel mit einer Gesamtpunktzahl von 7,8 Punkten (Eintragung: 7,79, LP: 8,0, Schau: 7,6).
Die Starkwind-Tochter „Amy“ (Stephano-Nardini) aus dem Züchterhaus Willno in Lindau erreichte mit der Endnote 7,73 ebenfalls die Staatsprämie (Eintragung: 7,71, LP: 7,88, Schau: 7,6).

Wir gratulieren den Züchtern und Besitzern herzlich zu diesen tollen Zuchterfolgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.