Vereinsausfahrt in der Altmark

Am Samstag machten sich circa 35 Erwachsene und Kinder unserer Interessengemeinschaft auf den Weg in die Altmark, um bei bestem Spätsommerwetter an unserer diesjährigen Vereinsausfahrt teilzunehmen.
Da aufgrund der Coronapandemie unsere langjährig durchgeführte Frühjahrsausfahrt nun schon zwei Mal pausieren musste, entschlossen wir uns in diesem Jahr zu einer Spätsommertour.

Fröhlich gestimmt, starteten wir mit zwei Kremsern an den Leinen von Michael Kersten und Hartmut Theuerkauf vom Hof der Familie Warlich in Apenburg.
Nach einer Mittagspause im Grünen steuerten wir das Ökodorf „Sieben Linden“ in Poppau an. Dort bekamen wir während einer Führung einen Einblick in das Modellprojekt für ökologischen Lebensstil und gemeinschaftliche Lebensformen. Seit dem Jahr 1997 wird dort ein Dorf aufgebaut, in dem derzeit über 140 Menschen leben.
Danach ging es mit den Kremsern weiter in Richtung Kaffeepause am „Verlobungseck“ und anschließend weiter auf den Heimweg nach Apenburg, wo noch eine Besichtigung der Burgruine anstand.
Bei einem gemütlichen Grillabend ließen wir diesen gelungenen Tag dann gemeinsam ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.